Jugendarbeit und Kulturförderung in Stolberg verbinden. Das ist das Ziel des Jugendamts Stolberg und des gemeinnützigen Vereins „RISE Stolberg e.V.“ mit den am 27. Oktober 2018 startenden „Westside Stories“.  Das Konzept bringt mehr Musik in die Kupferstadt und bietet Auftrittsmöglichkeiten für regionale Musiker. Los geht es dabei am Samstag, den 27. Oktober, 19 Uhr, im Jugendzentrum Westside mit dem Thema „Akustik & Singer/Songwriter“.

An diesem Tag wird das städtische Jugendzentrum „Westside“ im Herzen der Kupferstadt (Kupfermeisterstraße 8 / Kaplan-Joseph-Dunkel-Platz) erstmals zum Konzertsaal. Ab 19 Uhr werden hier vier Künstler aus Stolberg und Umgebung ihre Musik präsentieren. Das Thema des Abends ist akustische Musik & Singer/Songwriter. Der Eintritt zum Konzert ist frei. Mit dabei sind beispielsweise der Aachener Singer/Songwriter Robert Gray, der mit seiner Gitarre und Stimme zu verzaubern weiß, und die teils aus Stolberg stammende Formation „Smokin‘ Ribs“, deren Repertoire aus akustischer Musik mit Folk und Country-Einflüssen besteht.

Der Name Westside Stories, ein Wortspiel, das von dem bekannten Musical inspiriert ist, verrät, worum es bei der neuen Veranstaltungsreihe geht: Verschiedene musikalische Geschichten erzählt in Form von Konzertabenden im Jugendzentrum Westside. Gestartet wird ganz ruhig mit dem Thema „Akustik & Singer/Songwriter“. Danach sollen weitere Konzertabende zu anderen Musikrichtungen im Westside stattfinden. Welches Thema nach dem Start am 27.10. folgt ist noch offen, dennoch macht sich das Organisationsteam auch darüber schon Gedanken: „Ich kann mir vorstellen, dass beispielsweise das Thema Hip-Hop bei unseren Treff-Besuchern oder generell in Stolberg gut ankommt“, erklärt Dominique Lopes-Pedro, der das Vorhaben der Musikreihe Westside Stories als Sozialpädagoge der kommunalen Jugendarbeit, betreut.

Wie oft und zu welchen Themen die Westside Stories letztendlich stattfinden, hängt von der Akzeptanz und den Interessen der Besucher ab. „Mit den Westside Stories wollen wir mehr Musik in unsere Stadt bringen und Stolberger Musikfreunden mehr Möglichkeiten bieten“, erklärt Michael Gras vom gemeinnützigen Verein RISE Stolberg e.V. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, Stolberg musikalischer zu machen und bereits häufiger Musikevents in der Kupferstadt organisiert. Die Westside Stories sollen genau diese Philosophie widerspiegeln: Live-Musik von regionalen Künstlern für Jedermann. Die Veranstaltungen werden daher nicht kommerziell organisiert, der Eintritt ist frei und der Fokus liegt damit ausschließlich auf der Musik.

Kurzfakten zum ersten „Westside Stories“-Konzert:

Datum: 27.10.2018
Einlass: 18:30 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr
Ende: ca. 23:00 Uhr
Thema: Akustische Musiker & Singer/Songwriter
Eintritt: Frei
Eingang zum Konzert: Im Jugendzentrum Westside über den Kaplan-Joseph-Dunkel-Platz